×
Menü
Index
 

Version Historie

 
 
 
Beta Version 2.100.4.528 (25.06.2024)
 
X-Rechnung in Beta Status - Ab sofort können Sie X-Rechnungen importieren und über unserer Faktura X-Rechungen erstellen und versenden.
 
Neue Passwortfunktionen
- Zugangssperre bei mehrfacher Falscheingabe
- Aktivierung sichere Passwörter in FIBUscan.
 
SEPA Version 3.7 - Korrektur wegen Kompatibiltätsanpassungen bei den SEPA pain.001.001.08, pain.001.001.09 und pain.008.001.08 Datenformaten. Überweisungen über Sparkassen - Konten funktionieren jetzt ohne manuelle Einstellungen der Pain Versionen.
 
 
Stable Version 2.100.4.527 (13.06.2024)
 
Funktionsupdate: Installieren Sie unbedingt das neue Update, da wir die Links zu unseren Diensten wie Webclient (Freigabecenter, Checklisten, Urlaubsplaner, Onlinehandel) sowie die Handbücher und Avise optimiert bzw. angepasst haben.
 
SEPA Version 3.7 U- Achtung nicht alle Banken haben 100% Umgestellt - Sollten Probleme auftauchen mit der Überweisung entstehen gehen Sie wie folgt vor: Weiter zu Anleitung
 
X-Rechnung - comming soon - Ab 1. Januar 2025 wird die E-Rechnung wird Pflicht in Deutschland.
Wir werden mit dem nächsten Stable Update, vorausichtlich Anfang-Mitte Juli, X-Rechnungen importieren können und über unserer Faktura X-Rechungen erstellen und versenden können.
 
Aktualisierung der Bankleitzahlen-Datei der Deutscher Bundesbank.
Diese Datei ist in FIBUscan für mehrere Abläufe notwendig. Die BLZ-Datei wird unter anderem für die korrekte Berechnung der IBAN benötigt. Zudem sind in dieser Datei alle Aktualisierungen und Löschungen enthalten, die von der Deutschen Bundesbank durchgeführt wurden.
 
Diverse Bug-Fixes behoben.
 
Stable Version 2.100.4.469 (08.03.2024)
 
Update Onlinebanking wegen aktuelle Anpassungen:
- Unterstützung für das neue SEPA Version 3.7
- Neue Serveradressen für Volksbanken, Raiffeisenbanken, GLS und einige mehr… Die Rechenzentren GAD und FIDUCIA ändern nach Zusammenschluss der Name in ATRUVIA und dann auch der Links für den Zugriff auf die Bankingdaten.
 
Diverse Bug-Fixes behoben.
 
 
Stable Version 2.100.4.458 (30.01.2024)
 
Neue DATEV pro Schnittstelle mit Beleg geht in der Beta Phase!
Mit der neue Export Schnittstelle DATEV pro mit Beleglink über Fremdconnector (Datev Tool) ist es möglich jetzt die Vorläufe und die Belege direkt in DATEV Reve zu importieren und anschauen - ohne Umweg über Unternernehmen Online oder komplizierte Einrichtung der Datev DMS Moduls.
Die Schnittstelle ist vorerst nur für die Selbstbucher die den Kontierungstool in FIBUscan nutzen als Beta Freigegeben.
Hier geht's zur Anleitung.  Bitte beachten wir empfehlen die Einrichtung durch unsere Support Technicker durchzuführen.
 
Diverse Bug-Fixes behoben.
 
 
Beta Version 2.100.4.424 (22.11.2023)
 
FIBUscan Update für Lexware 2024 wurde freigegeben.
 
 
 
Stable Version 2.100.4.416 (09.10.2023)
 

CloudManager

mit der Beta-Version 2.100.4.412 wurde der CloudManager in der Beraterversion - Betrifft nur Selbstbucher - deaktiviert.
Für Selbstbucher und bei notwendigem Zugriff auf die Funktion durch den Berater ist diese separat durch den Eintrag " BeraterCloudManagerAktivieren " in der serverIP.txt zu aktivieren.
 

Invoice Fetcher Zur Erfassung/Bearbeitung Ihrer Eingangsrechnungen ist es jetzt möglich den Invoice Fetcher in FIBUscan zu nutzen.


Hier geht's zur Anleitung.

 

Faktura Layout in der Cloud zentral nutzen - Ab sofort können Sie Ihre Faktura Formulare dezentral über mehrere Standorte nutzen. 

 
Diverse Bug-Fixes behoben.
 
 
Stable Version 2.100.4.385 (05.06.2023)
 
Erweiterung Externe Berater-Portal für Datenexport FIBU:
Exportschnittstellen können vom Berater / Buchhalter selber ausgewählt werden ( für Export nach DATEV; Vorläufe Debitoren, Kreditoren und Kasse über DATEV XML Schnittstelle und nach Wechseln der Schnittstelle Vorläufe Bank über die DATEV Pro Schnittstelle exportieren) Hier gehts' zur Anleitung.
 
Wichtige Neuerungen bei den FinTS Bankzugängen zu Postbank, Commerzbank und demnächst auch die Sozialbank:
Durch die Migration des Postbank Banksystems auf das Banksystem der Deutschen Bank können nun via FinTS auch Sparkonten und Tagesgeldkonten abgerufen werden. Demnächst sollen zusätzlich auch noch Kreditkartenumsätze über FinTS bereitgestellt werden.
 
Seit kurzem bietet die Commerzbank nicht nur HBCI mit RDH/RAH Sicherheitsverfahren an, sondern ermöglicht auch den Abruf via FinTS mit photoTAN-Verfahren. Leider muss der Endkunde zuerst eine explizite Freischaltung über das Web-Portal der Commerzbank beantragen, um diesen Zugang nutzen zu können. Außerdem scheint es noch nicht möglich zu sein, gleichzeitig das RDH/RAH-Verfahren und photoTAN zu verwenden. Wir hoffen, dass die Commerzbank hier noch nachbessert.
 
Diverse Bug-Fixes behoben.
 
Aktualisierung der Bankleitzahlen-Datei der Deutscher Bundesbank.
Diese Datei ist in FIBUscan für mehrere Abläufe notwendig. Die BLZ-Datei wird unter anderem für die korrekte Berechnung der IBAN benötigt. Zudem sind in dieser Datei alle Aktualisierungen und Löschungen enthalten, die von der Deutschen Bundesbank durchgeführt wurden.
 
 
Version 2.100.4.337 (26.10.2022)
 
Funktionsupdate: Installieren Sie unbedingt das neue Update, da wir die Links zu unseren Diensten wie Webclient (Freigabecenter, Checklisten, Urlaubsplaner, Onlinehandel) sowie die Handbücher und Avise optimiert bzw. angepasst haben.
 
 
 
Stable Version 2.100.4.322 (09.09.2022)
 
Technisches Update- Änderungen in Webclient
 
Externe Berater-Portal für Datenexport FIBU
Über den Datenexport haben Sie die Möglichkeit, Ihre Finanzbuchhaltung per Schnittstelle an Ihren Steuerberater zu übermitteln, wenn dieser nicht das FIBUscan Kontierungstool nutzt.
Einrichtung eines Benutzers von Ihren Steuerberater für der Zugriff auf dem Berater-Portal. Hier geht's zur Anleitung.
 
Diverse Bug-Fixes behoben.
 
 
 
Version 2.100.4.313 (25.07.2022)
 
Google Drive Schnittstelle - Anbindung der GoogleDrive an FIBUscan.
Sie können Ihre PDF Belege von jedem Gerät: Smartphone, Tablet oder Computer aus speichern oder über mehrere Standorte, gemeinsam bearbeiten.
 
Faktura Benutzer aufgepasst! Neue Funktion
Standard Zahlungsbedienungen einrichten als Grundeinstellung für (neue) Kunden.
 
In Bereich Optionen / Faktura können Sie die Grundeinstellungen für die Zahlungsbedienungen einrichten:
 
 
 
 
DATEV XML Export für Datenexport FIBU über Webclient wurde aktualisiert. Ab Sofort können auch die Kassen Vorläufe über der Schnittstelle inklusive Belege dem Steuerberater zur Verfügung gestellt werden.
Es ist keine Einstellung in FIBUscan notwendig, die Schnittstelle ist sofort aktiv.
 
Diverse Bug-Fixes behoben.
 
 
Version 2.100.4.289 (01.04.2022)
 
Neuerungen in Banking Bereich: SEPA 3.0
 
Die neue SEPA Version 3.0 enthält viele wichtige und interessante Änderungen. Die deutsche Kreditwirtschaft hat vereinbart, dass grundsätzlich die aktuelle und die Vorgängerversion angenommen werden sollen. Inwieweit ältere Formate akzeptiert werden, ist von der jeweiligen Bank abhängig.
 
FIBUscan hat die benötigte Änderungen integriert und diese stehen ab dieser Version zur Verfügung. Bitte Führen Sie eine Banksynchronisation Ihrer Bankverbindungen aus um die Notwendige Informationen mit Ihrem Bankserver zu aktualisieren.
 
Unter andere sind folgende Änderungen durchgeführt:
 
- neue pain-Formate für Lastschriften und Überweisungen dieser können jetzt in FIBUscan geprüft und angepasst werden sowohl für Überweisungen als auch für Lastschriften.
- COR1 Lastschriften entfallen und CORE übernimmt die Funktionen von COR1
 
Bei der Umsetzung von SEPA 3.0 gehen Banken erfahrungsgemäß nicht einheitlich vor. Sollte nicht bereits eine automatische Information von der Bank erfolgt sein, empfiehlt es sich, sich rechtzeitig mit der Bank in Verbindung zu setzen, um das genaue Datum für die Umstellung auf die neue SEPA 3.0 Version zu erfragen.
 
Zur Umsetzung der SEPA 3 Version ist es im FIBUscan notwendig, die Bankkontakte erneut zu syncronisieren.
In den Optionen Kontenverwaltung aktivieren Sie ein Konto der betreffenden Bank (1), starten die Bearbeitung (2), suchen per Drop-Down-Funktion im Pop-up-Feld die betreffende Bank aus (3), und öffnen den HBCI/FinTS Administrator(4). Dort fortfahren gemäß geführter Vorgabe.
 
 
Zudem ist es jetzt möglich innerhalb der Lieferanten ZV die Core1 Version zu deaktivieren.
Dazu in der in der Bankingfenster auf die Einstelungen Symbol klicken und dann kan man der COR1 deaktivieren sollte es über der Banksynchronistion nicht schon deaktiviert sein.
 
 
- Diverse Bug-Fixes behoben.
 
 
Version 2.100.4.281 (01.04.2022)
 
- App mobile Belege scannen - Die Buchhaltung in der Hosentasche: scannen - bezahlen - archivieren
 
  Wir suchen jetzt 100 Beta-Tester für die neue Android App- 1 Jahr kostenlos nutzen.
 
 
- Diverse Bug-Fixes behoben.
 
Version 2.100.4.209 (17.09.2021)
 
Berechnung des Banksaldos
Mit unserem neuen Update wird nun der Banksaldo für die Konten, die nicht automatisiert abgerufen werden können, nach einem Import der CSV-Datei, automatisch aktualisiert.
 
Automatisiertes Umrechnen des Rechnungsbetrages von US-Dollar in Euro
Mit unserem Update haben Sie jetzt die Möglichkeit, den Betrag Ihrer Rechnung von US-Dollar mit nur einem Klick in Euro umzuwandeln.
 
Geben Sie den $-Betrag wie gewohnt im Feld "Rechnungsbetrag" ein (1).
 
Mit einem Klick auf den Dollar Button, rechnet FIBUscan automatisch den €-Betrag aus (2).
 
 
Nun wird Ihnen der umgewandelte Betrag in Euro im Feld "Rechnungsbetrag" angezeigt (3).
 
 
Wichtig: Sollte das Datum Ihrer Rechnung in der Vergangenheit liegen, ist das selbstverständlich kein Problem!
Mit einem integrierten Kalender rechnet FIBUscan den Kurs für das ausgewählte Rechnungsdatum auch rückwirkend aus.
 
 
Aktivierung der OCR-Lizenz  - Bereits aktiv
 
Um Ihr OCR-Volumen zu erhöhen / zu aktivieren, klicken Sie auf die "Weltkugel" in FIBUscan, um in den Webclient zu gelangen.
 
 
Klicken Sie nun auf der linken Seite im Menü auf die Kontoverwaltung (1). Nun haben Sie die Möglichkeit, das gewünschte Volumen der OCR Erkennung pro Monat hinzuzubuchen (2). Klicken Sie nun auf Bestellen, um den Vorgang abzuschließen (3).
 
 
Aktualisierung der Bankleitzahlen-Datei der Deutscher Bundesbank.
Diese Datei ist in FIBUscan für mehrere Abläufe notwendig. Die BLZ-Datei wird unter anderem für die korrekte Berechnung der IBAN benötigt. Zudem sind in dieser Datei alle Aktualisierungen und Löschungen enthalten, die von der Deutschen Bundesbank durchgeführt wurden.
 
Diverse Bug-Fixes behoben.
 
 
 
Version 2.100.4.162 (ab 17.04.2021)
 
Weitere Integration der reinen Internetbanken über fin API, welche nicht von finTS oder EBCIS unterstützt werden: Penta , Fidor und viele weitere 
Bitte beachten Sie, dass dieses Zusatzmodul kostenpflichtig ist.

 
Weitere Schnittstellen für das Onlinehandel Modul:
Ausgangsrechnungen: AfterBuy, BillBee, DreamRobot, easybill, Ebay, Lexoffice, Plenty, SevDesk, Shopify, Shopware
Zahlungssysteme: Shopify Payments, Real.de, SumUp, Mollie, Klarna, Amazon Marketplace, Concardis, Ebay Payments, Etsy
 
 
Weitere Schnittstellen für den Datenexport über den Webclient: "EUROdata" und "Agenda Datev pro"

 
Wichtige Änderungen bei der OCR Runtime Lizenz!
Ab dem 01.04.2021 gibt eine Neuerung bei der OCR Lizenz; die Lizenz wird nicht mehr, wie gewohnt, pro Rechner aktiviert, sondern pro Mandant.
Beispiel: Sie bearbeiten monatlich ca. 600 Belege in FIBUscan auf 3 Arbeitsplätzen mit OCR. Hierzu haben Sie drei 1.000er OCR-Runtime Lizenzen á 50,00€ installiert. Das heißt, die Gesamtkosten betragen 150,00€. Die neue OCR-Lizenz hat eine Laufzeit von 2 Jahren und kostet Sie in unserem Beispiel 45,00€.
 
Hier die Übersicht über das neue Lizenzmodell:
 
Anzahl Scans (pro Monat)               1.000          3.000          5.000          10.000          15.000
2-Jahres-Lizenz                              45,00€        130,00€       217,00€       420,00€       595,00€
Die genannten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzl. Mehrwertsteuer.
 
Reicht zum Beispiel die 1.000er Lizenz nicht mehr aus, können Sie selbstständig die nächst größere Lizenz bestellen.
Achtung! Rückgängig kann dies nur über unseren kostenpflichtigen Support gemacht werden.
 
Der Bankabruf der N26 Bank ist ab sofort möglich (Achtung nur Bankabruf möglich)
Der Bankabruf ist für reine Internetbanken, die nicht die HBCI Funktionalität haben, über FIBUscan möglich.
 
Diverse Bug-Fixes behoben.
 
 
Version 2.100.4.132 (ab 19.01.2021)
 
Import Leistungsdatum
Mit dem neuen Update haben Sie die Möglichkeit, den Import Ihrer Ausgangsrechnungen über eine CSV Datei oder über Datev Importdateien EXTF über das Leistungsdatum auszuführen.
 
Abruf Konto auf "Nein"
Bankkonten, bei denen der Abruf in der Kontoverwaltung in den Optionen auf "Nein" steht, können in Zukunft nicht mehr abgerufen werden. So kann nun vermieden werden, dass das PayPal Konto bei den Kunden, die den Onlinehandel aktiviert haben, abgerufen wird. Dies gilt ebenfalls für die Konten, die nicht mehr genutzt werden und bei denen kein Abruf mehr gemacht werden soll.
 
Version 2.100.4.131 (ab 14.01.2021)
 
Zurück auf 19 und 7%!
 
Ab dem 01.01.2021 gelten wieder die normalen Umstazsteuersätze von 19% und 7%.
 
Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Update um den ersten Teil der Anpassungen der Mehrwertsteuersätze in FIBUscan handelt.
Im Februar werden wir in einigen Bereichen hinsichtlich der Thematik noch weitere Änderungen vornehmen. Hierrüber halten wir Sie selbstverständlich wie gewohnt auf dem Laufenden halten!
 
 
Wiederkehrende Posten (Kundenrechnungen)
Die Änderung der wiederkehrenden Posten Ihrer Kundenrechnungen können Sie ganz einfach mit einem Klick auf den Speicherbutton (1) vornehmen.
 
 
 
Wiederkehrende Pisten (Lieferantenrechnungen)
Die wiederkehrenden Posten Ihrer Lieferantenrechnungen passen Sie ganz einfach manuell mit einem Doppelklick auf den Betrag (1) an und speichern diese über den Speicherbutton (2)  ab.
 
 
Faktura
In der Faktura haben Sie momentan noch die Möglichkeit, Ihre Rechnungen mit den aktuellen und den vorherigen Steuersätzen zu schreiben.
 
 
Version 2.100.4.121 (ab 29.10.2020)
Onlinehändlerschnittstelle:  Buchen im Onlinehandel so einfach wie nie!

In unserer Schnittstelle für den Onlinehandel bereitet der Onlinehändler seine Daten „buchhaltungsfähig“ vor. Die Ausgangsrechnungsdaten und Zahldaten werden importiert, analysiert und zugeordnet. Differenzen werden ausgewiesen und direkt vom Onlinehändler geklärt.
Sind alle Abweichungen geklärt, stehen die Daten zum Buchen zur Verfügung. Diese werden komprimiert in die FIBU exportiert.
 
Informationen zur Schnittstelle, Datentest/Installation und Preise siehe www.onlinehandelschnittstelle.de oder rufen Sie uns einfach an.
 
 
LexOffice Importschnittstelle: Die Ausgangsrechnungen, die Sie in LexOffice erstellt haben, können nun in FIBUscan importiert werden..
 
 
Neue Anleitungsvideos: In unserem YouTube - Channel haben wir folgende Anleitungsvideo für SIe hinzugefügt:
 
 
 
Aktualisierung der Bankleitzahlen-Datei der Deutscher Bundesbank.
Diese Datei ist in FIBUscan für mehrere Abläufe notwendig. Die BLZ-Datei wird unter anderem für die korrekte Berechnung der IBAN benötigt. Zudem sind in dieser Datei alle Aktualisierungen und Löschungen enthalten, die von der Deutschen Bundesbank durchgeführt wurden.
 
Diverse Bug-Fixes behoben.
 
 
Version 2.100.4.98 (ab 07.07.2020)
 
Umsatzsteuersatzsenkung von 19 % auf 16 %, der ermäßigte Satz von 7 % auf 5 %.
 
Wir haben in den vergangenen Wochen mit Hochdruck daran gearbeitet, dass Sie auch während des Zeitraumes der Umsatzsteuer-Senkung weiterhin wie gewohnt mit FIBUscan arbeiten können.
Die Senkung gilt für alle Unternehmer – vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020.
 
Modul Faktura
Erfahren Sie in unserem Video-Tutorial wie wir die Umsatzsteuer-Senkung für Sie in FIBUscan Faktura umgesetzt haben: Video-Tutorial.
Wichtig für Sie: Sie erfassen Ihre Rechnung wie immer.
 
Wiederkehrende Posten (Kundenrechnungen)
Auch die wiederkehrenden Posten die für Ihre Kundenrechnungen eingerichtet haben können automatisiert über ein Converter angepasst werden. Hier klicken für weitere Informationen!
Die wiederkehrende Posten der Lieferanten müssen in Absprache mit Ihren Lieferanten neu erstellt werden für der Zeit der USt-Senkung.
 
Bei der Aufteilung einer Rechnung auf Kostenstellen sind 2 neue Symbole hinzugefügt, der Ablauf ist unverändert.
 
 
 
 
Version 2.100.4.88 (ab 23.06.2020)
 
Neue OCR-Erkennung! Noch besser – noch genauer!
Mit dem neuen Update steht Ihren unsere neue OCR Erkennung in den Bereichen Kasse und Lieferanten zur Verfügung. Die Erkennungsquoten der Belege und Rechnungen haben sich mit dem Update drastisch erhöht und verbessert.
 
Der Grabber war gestern!
 
 
Jetzt neu:
Überschreiben Sie im Überweisungsträger einfach die Angaben manuell, die die OCR Erkennung nicht korrekt erkannt hat. Speichern Sie den Beleg wie gewohnt mit allen geprüften Angaben ab.
FIBUscan speichert in dem Vorgang alle relevanten Informationen und erleichtert Ihnen somit die Bearbeitung.
Beim zweiten Scanvorgang greift FIBUscan automatisch auf die gespeicherten Angaben in der jeweiligen Rechnung und die OCR sollte jetzt mehr Felder erkannt haben. Sie werden selbst merken, wie treffsicher die Erkennung nun ist!
 
Bitte beachten Sie, dass die neue OCR Erkennung nicht beim ersten Durchgang alles erkennt. Erst beim zweiten OCR-Durchgang, das heißt der nächsten Rechnung des Lieferanten, zeigt sich die verbesserte Erkennungsfunktion.
 
In der Kasse haben Sie wiederum die Möglichkeit den erkannten Begriff anzulernen, sodass FIBUscan automatisch den Zweck des Beleges einträgt (z.B. Bewirtung)
 
 
Wir freuen uns über Ihr Feedback unter: info@fibudata.net
 
 
Aktualisierung der Bankleitzahlen-Datei der Deutscher Bundesbank.
Die Datei ist in FIBUscan für mehrere Abläufe notwendig. Die BLZ-Datei wird unter anderem für die korrekte Berechnung der IBAN benötigt. Zudem sind in dieser Datei alle Aktualisierungen und Löschungen enthalten, die von der Deutschen Bundesbank durchgeführt wurden.
 
 
Neue Anleitungsvideos
In unserem YouTube - Channel haben wir folgende zwei Anleitungsvideos hinzugefügt:
 
 
 
 
Version 2.100.4.62 (ab 08.04.2020)
 
Achtung! Bankabruf auf Rechner mit Windows 7 ist nicht mehr gewährleistet
Microsoft hat bereits den technischen Support und die Updates für Windows 7 eingestellt.
Zur Zeit bekommen wir vermehrt die Rückmeldung, dass unser Banking nicht mehr funktioniert. Damit FIBUscan bei Ihnen nach wie vor funktionsfähig ist, bitten wir alle Nutzer des Betriebssystem Windows 7 auf mindestens Windows 8 umzustellen. Für den FIBUscan Umzug stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Sprechen Sie uns gerne an!
 
Archivfunktion jetzt kostenfrei für alle Nutzer
Um den Belegaustausch, gerade in Zeiten wo auf den persönlichen Kontakt verzichtet werden soll, zwischen Berater und Mandant weiter zu vereinfachen, stellen wir Ihnen die Archivfunktion kostenfrei zur Verfügung. Der Berater kann somit seine Auswertungen ins Archiv integrieren und auf Mandantenseite können Ordner angelegt werden, die einen Beraterzugriff ermöglichen.
So zum Beispiel für Verträge oder Personalunterlagen.
 
Bitte beachten Sie, dass eventuell eine kostenpflichtige Nutzung der Benutzerverwaltung notwendig ist.
Gerne unterstützen wir Sie hierbei.
 
Funktionserweiterung im Archiv
Mit dem neuen Update haben Sie jetzt die Möglichkeit, die einzelnen Ordner im Archiv zu verschieben. Hier klicken für weitere Informationen!
 
Zählprotokoll in der Kasse
Sie können ab sofort ein Zählprotokoll als Abschlussbericht in der Kasse speichern. Hier klicken für weitere Informationen!
 
Unterschiedliche CSV-Dateien aus WaWi importieren
Sollten Sie z.B. aus Ihrem Warenwirtschaftssystem unterschiedlich aufgebaute CSV-Dateien zum Import von Ausgangsrechnungsdaten haben, so können Sie ab jetzt für jede Datei ein eigenes Profil anlegen.
Der Vorteil hierbei ist die korrekte Zuordnung der Importfelder. So gelingt Ihnen der CSV Import viel schneller und Sie müssen die einzelnen Importfelder nicht manuell neu einstellen. Hier klicken für weitere Informationen!
 
Diverse Bug-Fixes behoben.
 
 
Version 2.100.4.35 (ab 16.01.2020)
 
PayPal API: Kurz nach dem Jahreswechsel haben wir FIBUscan mit einem weiteren neuen Feature ausgestattet.
Ab sofort können die PayPal Kontoumsätze direkt in FIBUscan abgerufen werden. Dafür muss
ein API Key eingerichtet werden.
 
 
Neue Anleitungs-Filme in FIBUscan und in unserem Youtube - Channel hinzugefügt:
 
 
Aktualisierung der Bankleitzahlen-Datei der Deutscher Bundesbank.
Die Datei ist in FIBUscan für mehrere Abläufe notwendig. Die BLZ-Datei wird unter anderem für die korrekte Berechnung der IBAN benötigt. Zudem sind in dieser Datei alle Aktualisierungen und Löschungen enthalten, die von der Deutschen Bundesbank durchgeführt wurden.
 
Diverse Bug-Fixes:
- Kostenstellenzuordnung bei den wiederkehrende Rechnungen
 
 
Version 2.100.4.22 (ab 19.11.2019)
 
Auswertung Kassenreport
Um sich Ihr Kassenbuch über den Bereich "Kasse" aufrufen zu lassen, gehen Sie bitte nur wie folgt vor:
 
 
(1) - Bitte geben Sie das Datum ein, welches Sie sich auswerten möchten.
(2) - Klicken Sie auf den Druck-Button, und der Report / das Kassenbuch wird Ihnen auf der rechen Seite angezeigt. Nun haben Sie die Möglichkeit, den Report als PDF zu speichern oder zu drucken.
 
Diverse Bug-Fixes:
- Online Banking Korrektur: wir haben einen Fehler im Hintergrund bei der Bearbeitung der SPARDA Bank behoben!
 
 
Version 2.100.4.15 (ab 05.11.2019)
 
OCR Erkennung - noch besser! noch treffsicherer!
Mit dem neuen Update haben wir die OCR Erkennung in FIBUscan komplett überarbeitet - nach dem Auslesen ist die Trefferquote Ihrer Belege noch genauer als zuvor.
 
Urlaubsplaner in beta Status: FIBUscan bekommt eine weitere neue Funktionserweiterung.
Mit dem Update "Urlaubsplaner" können Sie Urlaubstage und Abwesenheiten (Schulung, Überstunden Abbau, Home-Office Einsätze...) für alle Mitarbeiter planen, beantragen und freigeben.- Hier klicken für weitere Informationen!
 
Bereich Optionen Allgemein wurde überarbeitet
Mithilfe der neuen Überbegriffe im Reiter "Allgemein" finden Sie schneller was Sie suchen - Hier klicken für weitere Informationen!
 
 
 
Start des Webclients direkt aus FIBUscan
Der Button liegt oben rechts vor der BeraterTalk und Suchfeld.

 
 
Diverse Bug-Fixes:
-- Anpassung der DATEV XML Schnittstelle
-- Anpassung Schablone für OCR Erkennung Ausgangsrechungen
 
Version 2.100.3.99 (ab 24.09.2019)
 
Payment Services Directive 2 - PSD2 - Verschiedene Anpassungen durchgeführt
Bitte beachten Sie das hinsichtlich der Bankingfunktionalität, je nach Bank oder ausgewähltem Banking-Verfahren, eine Banksynchronisation oder sogar erneute Anmeldung bei der jeweiligen Bank notwendig sein kann, da die Banken zusätzlich Änderungen im Sicherheitsverfahren realisiert haben.
Einige neue Funktionen:
    - PIN Eingabe innerhalb 2 Minuten bei erneute Bankabruf oder Überweisung nicht mehr nötig - Nicht von alle Banken unterstützt.
    - Kleinbetragszahlungen bis 30 Euro können ganz ohne TAN-Eingabe erfolgen. - Nur in PIN / TAN Verfahren möglich.
    - Regelmäßige TAN-Eingaben beim Abruf von Kontoinformationen
 
- Diverse Bug-Fixes:
-- Korrektur Erkennung Chipkarten für den Banking Modul für Anlage neue Karten bzw. Konten
 
Version 2.100.3.94 (ab 09.09.2019)
 
Payment Services Directive 2 - PSD2 - Verschiedene Anpassungen durchgeführt
Bitte beachten Sie das hinsichtlich der Bankingfunktionalität, je nach Bank oder ausgewähltem Banking-Verfahren, eine Banksynchronisation oder sogar erneute Anmeldung bei der jeweiligen Bank notwendig sein kann, da die Banken zusätzlich Änderungen im Sicherheitsverfahren realisiert haben.
 
- Aktualisierung der Bankleitzahlen-Datei der Deutscher Bundesbank.
Die Datei ist in FIBUscan für mehrere Abläufe notwendig. Die BLZ-Datei wird unter anderen für die korrekte Berechnung der IBAN benötigt. Zudem sind in dieser Datei alle Aktualisierungen und Löschungen enthalten, die von der Deutschen Bundesbank durchgeführt wurden.
 
- Diverse Bug-Fixes:
-- Anpassung der Korrektur Ablaufs in Belegkreis Bar und Kasse.
 
Version 2.100.3.76 (ab 25.07.2019)
 
Payment Services Directive 2
PSD2 - Mit diesem Update werden die nächsten Vorgaben der PSD2 umgesetzt, sodass Sie ab dem 14. September 2019 weiterhin sicher mit FIBUscan Ihre Banking Geschäfte durchführen können.
Achtung: der automatischen Rundruf aller Konten wurde deaktiviert wegen der zukünftige neue Funktion "Pin Änderung beim Bankabruf"!
 
Neu: GetMyInvoices Schnittstelle
Über das GetMyInvoices Portal können Sie automatisch Rechnungen und Bankumsätze aus über 5.000 Online-Portalen downloaden und diese direkt in FIBUscan importieren. Hier klicken für weitere Informationen!
 
Archiv: Sie haben die Möglichkeit die Ordner, die Sie im Archiv erstellt haben inklusive Inhalte, auf Ihren Rechner herunterzuladen.
 
- Diverse Bug-Fixes
 
 
Version 2.100.3.62 (ab 17.06.2019)
 
Allgemeine Informationen:
 
Unternehmen müssen ab September 2019 im elektronischen Zahlungsverkehr neue Pflichten beachten. Das Gesetz zur Umsetzung der 2. Zahlungsdiensterichtlinie (Payment Services Directive 2 - PSD2) soll moderne Bezahlsysteme sicherer machen sowie den Daten- und Verbraucherschutz stärken.
Grundvoraussetzung für die PSD2 ist die Windows net.Framework 4.7.2 Komponente, die auf Ihren Rechner / Servern aktualisiert werden muss.
 
Allgemeine Neuigkeiten Mandanten bzw Berater Bereich:
 
- Payment Services Directive 2 - PSD2 - Mit diesem Update werden heute bereits die ersten Vorbereitungsmaßnahmen hierzu umgesetzt
 
- Aktualisierung der Bankleitzahlen-Datei der Deutscher Bundesbank.
Die Datei ist in FIBUscan für mehrere Abläufe notwendig. Die BLZ-Datei wird unter anderen für die korrekte Berechnung der IBAN benötigt. Zudem sind in dieser Datei alle Aktualisierungen und Löschungen enthalten, die von der Deutschen Bundesbank durchgeführt wurden.
 
- Diverse Bug-Fixes
 
 
Version 2.100.3.50 (ab 08.05.2019)
 
In der neuen Version gibt es in der ZV ein neues Fly-Out für die Notizen. Beim Klick auf das "i"-Symbol wird das FlyOut auf der rechten Seite gestartet. In diesem Notizfeld werden die Notizen, die der Berater an die Rechnung gemacht hat dem Mandanten mitgegeben (oder aber für die Mandanten intern). Hier klicken für weitere Informationen!
 
 
 
Die Funktion "wiederkehrende Rechnungen" ist ab jetzt eine standartisierte Funktion in FIBUscan und muss nicht mehr über den Expertenmodus ein- bzw. ausgeschaltet werden.
 
 
Anhänge aus einer E-Mail aus Outlook können nun direkt in FIBUscan via Drag & Drop importiert werden. Hier klicken für weitere Informationen!
 
 
Sie haben nun die Möglichkeit, die Mails aus FIBUscan an mehrere E-Mail Adressen zu senden. Sie müssen hierfür in den Stammdaten die zwei Adressen mit einem Semikolon getrennt eingeben.
 
 
 
Die Online-Hilfe wurde mit Dr.Explain erstellt